Todestag: Georg Heym – Spitzköpfig kommt er

An einem kalten Januartag des Jahres 1912 kamen zwei junge Berliner, beide 24 Jahre alt, beim Schlittschuhlaufen auf der Havel ums Leben. An die polizeilich genehmigte Eisbahn hatten sie sich nicht gehalten, waren weiter hinausgefahren als erlaubt. Das Eis brach unter ihnen ein und die Freunde Ernst Balcke und Georg Heym, dessen literarischer Nachlass zu den bedeutendsten Dokumenten des deutschen Expressionismus gehört, ertranken im frostigen preußischen Winterwasser.

++GeorgHeymCDFspitzkoepfig_900

Zu sagen noch: Den Hintergrund für dieses Albumblatt
bildet das Gemälde „Abend (Wolken)“ von Caspar David Friedrich.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter poems abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Todestag: Georg Heym – Spitzköpfig kommt er

  1. Graugans schreibt:

    Traumhaft schön!

    Gefällt mir

  2. herbertsteib schreibt:

    Danke, dass du ihm diesen Platz gewidmet hast.
    Habe heute dein Blog entdeckt. Sehr vielseitig, sehr interessant, eine schöne Fundgrube für viele weitere Besuche.
    Schöne Grüße

    Gefällt mir

    • PegaMund schreibt:

      Vielen Dank für Deinen Besuch hier und das Feedback.
      Bitte sieh es mir nach, dass ich so spät erst reagiere. Ich bin (manchmal) langsamer als das Netz erlaubt.
      Liebe Grüße,
      Pega

      Gefällt mir

  3. wholelottarosie schreibt:

    Georg Heym….
    …immer wieder bekomme ich bei seinen Gedichten eine Gänsehaut.
    Egal, ob er über den Krieg schreibt, die Städte, die Natur oder die Liebenden.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s