Schlagwort-Archive: tode

im august ein traum von ani

anis sterbetag jährt sich heut. fünf jahre sind vergangen, fünf jahre! alle bilder von ihr sind da in mir, meine hilflosigkeit, die verzweiflung auch. alles noch da unverblasst, aber weniger schneidend, gemildert von der verflossenen zeit. träumte von ani heut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

„An den unbekannten Lokführer“

noch wie betäubt vom eindruck der beerdigung heute. zu grabe getragen: ein junger mann, freitod. (ja, dies wort!) am rande des kraters, den der tod des neunzehnjährigen reißt, liegen briefe, briefe: abschiedsgrüße an eltern, geschwister, an menschen, die wichtig waren, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , | 14 Kommentare

Auden für Ani: About suffering …

Musée des Beaux Arts (by Wystan H. Auden) About suffering they were never wrong, The old Masters: how well they understood Its human position: how it takes place While someone else is eating or opening a window or just walking … Weiterlesen

Veröffentlicht unter poems, trail | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

nachruf auf ein kleines leben

14.03.2017 – gestern ist der vogel gestorben, der firnvogel. war über 15 jahre alt, ein kanariengirlitz. lebte seit dem vergangenen sommer auf dem käfigboden, hatte dir kraft nicht mehr, nach oben zu flattern; schien ansonsten schmerzfrei u wohlgemut. pickte apfel, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

Else Lasker-Schüler – Epitaph für Georg Trakl

Georg Trakl und Else Lasker-Schüler lernen sich im März 1914 in Berlin kennen, wenige Wochen vor dem Beginn des Ersten Weltkrieges. In der Nacht vom 3. zum 4. November 1914 nimmt sich Trakl, von den schrecklichen Erlebnissen während der Schlacht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter poems | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

schauplätze

<- prev: vogelstimmen                         sehfeldrand, wegrand, camomilla bastarda: next -> Notiz, FR 04.07.2014 sie sizd da auf der bank beim grab. schwül sticht die abendsonne. ansonstn aber hat man ruhe vor der welt. schwebt ungestört im erinnerungsfruchtwasser durch den eigenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Tausend Tode schreiben

Vor über einem Monat, pünktlich zur Leipziger Buchmesse, brachte der Frohmann-Verlag die Version 3.1. der der Tausend Tode heraus. Bei André Spiegel auf fortlaufend hatte ich von diesem Projekt erfahren und sogleich den Wunsch verspürt, etwas beizutragen, von Anis Sterben zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter pega: schreiben & lesen, trail | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

ferien jetzt (2)

<- prev: ferien jetzt (1)                                                                        2015: next -> ein lokal entdeckt, das als besondere kulinarische attraktion spanferkel anbietet, frisch gebraten am spieß über offenem feuer; kam also zufällig da vorbei, sah den ofen, blieb stehen, ach: wie blut und fett … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail, travel | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

sehfeldrand, wegrand, camomilla bastarda

<- prev: schauplätze                                              ferien jetzt (1): next -> auf einem unserer letzen spaziergänge im juli 2013 fanden ani und ich diese hundskamille am wegrand: ackerwildkraut, archäophyt; kulturbegleiter, versauerungszeiger. das privileg der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

vogelstimmen

<- prev: die ratlosigkeit der gartenmöbel bei regen           schauplätze: next -> DO 19.06.2014 – am späten nachmittag zum friedhof geradelt mit j, der drei große begonien für ani gekauft hatte: weiß, rot, gelb. während j … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

von einem sonntag

<- prev: karrikaturentag                  die ratlosigkeit der gartenmöbel bei regen: next -> SO 11.05.2014 – heute denke ich an jenen anderen sonntag ende juli 2013. im durchaus grünen waren wir unterwegs, ani und ich. unter dem hollerbusch am waldrand diese bank: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

die mutter, alt

<- prev: fort und fort                                 von chennai nach lissabon: next -> SA 19.04.2014 –  die mutter, bald 82, lebt von einem fastnichts an rente ergeben in winziger wohnung; fühlt sich einsam in der enge zwischn wuchtigem sofa u barock bunter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen