Bestiarium

Im Bestiarium geht es natürlich:
um Tiere! Um eigene und fremde auch.

Gehabt euch wohl, Gott segne euch,Korinthenkackerkarnikel
Euch alle im Sonnenlicht,
Dich Vöglein, Röslein, Immergrün,
Die Dornen und die – Würmer nicht! –
                                    (Friederike Kempner)

 

 

Advertisements

2 Antworten zu Bestiarium

  1. norberto42 schreibt:

    F. Kempner, der schlesische Schwan, ist immer wieder „groß“!

    Gefällt mir

    • PegaMund schreibt:

      ja, sie war wohl eine akzentuierte persönlichkeit; blieb sich selbst treu, mochten auch die leute schwätzen, spotten, sie belächeln, kränken; verfolgte (wenn ich richtig informiert bin) im rahmen ihres philanthropisch-sozialreformerischen engagements recht konkrete ziele, prangerte klassenunterschiede und fehlende soziale verantwortung der oberschicht an, betätigte sich in der armenfürsorge als krankenpflegerin und sterbebegleiterin, kämpfte vehement gegen antisemitismus, gegen die einzelhaft lebenslänglich verurteilter, gegen die vivisektion von tieren, gegen die benachteiligung der frau … aber auch das problem des scheintodes (also: des lebendig-begraben-werdens), trieb sie um … und es entstanden verse wie diese:

      Stürmisch ist die Nacht,
      Kind im Grab erwacht:
      „Mutter, wo bist Du?“
      Überall ist’s zu.
      Endlich stirbt das Kind,
      Froh die Engel sind!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s