Schlagwort-Archive: jandl

„Der Dichter/ ordnet die Sprache/ in kurzen Sätzen./ Was über ist, ist das Gedicht selber.“ – Ernst Herbeck zum Geburtstag

Ernst Herbeck (1920 – 1991) war 45 Jahre lang Patient in der niederösterreichischen Landesnervenklinik Gugging. In den sechziger Jahren begann der scheue, unter seiner Sprechbehinderung leidende Herbeck auf Anregung seines behandelnden Arztes Leo Navratil zu schreiben. Navratil nannte Herbeck einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter poems | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Weil heute wieder Rosenmontag ist …

… sind nochmal die Majandls zu Besuch. (F und E im Jahre 1969)

Veröffentlicht unter uuuh! bits and pieces! | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Blühen wie verrückt ist keine Kunst. Oder? Doch?

Jandl singt: wie verrückt arbeiten alle an neuen romanen und / wie verrückt an neuen theaterstücken und wie / verrückt an neuen gedichten und die maler / malen wie verrückt an ihren neuen bildern …         … … Weiterlesen

Veröffentlicht unter poems | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Weil heute Rosenmontag ist …

… sind die Majandls zu Besuch.

Veröffentlicht unter uuuh! bits and pieces! | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Ernst Jandl – Weihnachtslied

Mit Jandl durch den Weihnachtswirrwarr: … froe Zeit wünsch ich und offene Türel für alles, was gut tut.

Veröffentlicht unter poems | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare