Archiv der Kategorie: trail

endzeit wuchten – 100 worte / 003

gestern letzte blütendolden der wildrose geerntet, zum trocknen für die hauseigene kräuterteemischung. später richtung eisdiele geradelt. der nachbar steht im garten, sieht mich, winkt heftig, brüllt: ohmeipeeegaaa, lang bist nimmer dooo! wild rückwärts wedelnd mit der linken, aber ohne brüllen, … Weiterlesen

Werbung

Veröffentlicht unter pega: schreiben & lesen, trail | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

vorerst noch intakt – 100 worte / 002

ferien also. august, september: umzugstechnisch zunehmend heftig. das köstlichste: um fünf, halbsechs aufstehen, mehr als eine stunde im noch kühlen garten mit den vogelstimmen allein sein. bald hab ich keinen garten mehr. sobald j bereit ist, fangen wir an. graben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Antonia Pozzi – Zeit

Für Ani zum 3. August ein Gedicht von Antonia Pozzi, das ich sehr mag.             vergrößern? -> bild anklicken!  

Veröffentlicht unter poems, trail | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 7 Kommentare

das erste worthundert: geschafft! / 001

hundert worte schreiben tag um tag, bis ein zehntausendwortpacken geschafft ist: ein projekt der geschätzten mützenfalterin!! ich, pega, möcht es ihr gleich tun. einmal jede woche? einmal jeden monat? (hier stehen jetzt übrigens schon dreißig oder, bei anderer zählung, vierzig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter pega: schreiben & lesen, trail | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

längst beschlossen, heut besiegelt: werde also

umziehen: das große familienhaus räumen, das uns so viele jahre getragen hat; mich zum herbst hin am neuen lebensort anwurzeln (hoffentlich!). zu tun ist viel derweil. sortieren, einpacken, loslassen. sich durch gelebtes leben fräsen. keine einfache arbeit: jeder gegenstand trägt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , , | 27 Kommentare

Slata Roschal schreibt zu „reste von landschaft“

Überraschung und Freude! Slata Roschal (→ Wikipedia) bespricht für die Münchner Anthologie der Signaturen ein Gedicht aus meinem Band reste von landschaft, siehe → hier. Danke, liebe Slata, für Deinen aufmerksamen und gedankenreichen Blick in den Band, und ebenso Dank … Weiterlesen

Veröffentlicht unter have a fine book, pega: schreiben & lesen, poems, trail | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Mutmaßungen über Mütter

Ein großes Dankeschön an Margarete Helminger (aka Frau Graugans) für die freundliche Einladung zum 24-Tage-Projekt im Advent 2021! Mein im Rahmen des Projektes entstandener Text ist zu lesen auf dem -> Graugans-Blog. Ebenfalls meiner Mutter gewidmet ist folgendes Notat: -> … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

spätherbst: bienen an astern belauert …

… und prompt geschnappschusst. oder heißt es schnappgeschossen? oder snapgeshootet? ja, hockte am montag nach der arbeit im letzten sonnenfleckchen bei dem kleinen herbstasterndschungel hinterm haus. sah den bienen, schmetterlingen, hummeln auch und ganz vereinzelt wespen zu: spät im jahr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter animal farm, trail | Verschlagwortet mit , , , , , , | 18 Kommentare

pack die koffer, zwanzichneunzehn, es wird zeit für dich zu …

… gehn. warst anstrengend, ja, warst n mürbjahr mit konsequent hohem belastungslevel, immer n tick zu lang die pflichtenlitanei. hast mich ins gerenne gebracht, hast mich viel schwitzen lassen, mich switchen lassen tagtäglich, immer von feld zu feld, von welt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail, travel | Verschlagwortet mit | 9 Kommentare

Alltag: ist ani, eia wasser regnet schlaf

-> Ullis Alltags-Projekt ach, zu meinem alltag gehört doch unbedingt ani, meine → tochter. sie starb im august vor sechs jahren; wohnt nun in meinem herzen, in meinen gedanken, begleitet mich durch die zeit; schwimmt in meinem bewusstseinsstrom alletag mit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter poems, trail | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 18 Kommentare

Alltag: ist das Küchenfenster …

Für Ulli Wie oft alltags mein Blick durchs Küchenfenster fällt, das kann ich gar nicht zählen. Nicht, dass da WunderWeißWas zu sehen wäre, ach wo – ich wohn ja in einer ganz ganz kleinen Straße: Nix ist da los! Manchmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

2019 – Glück auf, neues Jahr!

Bevor der erste Tag des jungen Jahres zu Ende geht, möcht ich allen, die mich hier immer wieder besuchen, Glück wünschen, Gesundheit, Mut, Schaffenskraft, Freude am Leben, Frieden im Kleinen und im Großen. Ja, und – DANKE, dass es Euch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter trail, travel | Verschlagwortet mit , | 18 Kommentare