Slata Roschal schreibt zu „reste von landschaft“

Überraschung und Freude!

Slata Roschal (→ Wikipedia) bespricht für die Münchner Anthologie der Signaturen ein Gedicht aus meinem Band reste von landschaft, siehe → hier.
Danke, liebe Slata, für Deinen aufmerksamen und gedankenreichen Blick in den Band, und ebenso Dank an Kristian Kühn und das Signaturen Magazin.

Sehr gefreut habe ich mich auch über die landschafts-Rezensionen von -> Birgit Böllinger und -> Astrid Nischkauer, sowie auch über die Leseprobe in -> AVISO, Magazin für Kunst und Wissenschaft in Bayern, herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.
Vielen herzlichen Dank!

Über Pega Mund

... denkt, lebt, tanzt, arbeitet, schreibt, liest, lacht, fragt, weint, singt ...
Dieser Beitrag wurde unter have a fine book, pega: schreiben & lesen, poems, trail abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Slata Roschal schreibt zu „reste von landschaft“

  1. Ulli schreibt:

    Wie mich das für dich freut, liebe Pega, es sind wirklich zwei wunderbare Rezensionen!!!
    Herzliche Grüße, Ulli

    Gefällt 1 Person

    • Pega Mund schreibt:

      danke dir, liebe ulli!
      jede rezension oder überhaupt reaktion auf den band, auf die texte ist für mich ein geschenk: es ist sehr spannend zu erfahren, wie ein text ankommt, was andere darin entdecken.
      liebe grüße aus dem bayrischen sonnenschein:
      pega

      Gefällt 1 Person

  2. gkazakou schreibt:

    Wie unterschiedlich die drei Besprechungen! Slata sieht deine Gedichte von Innen an, will mir scheinen. Von Innen – das meint, im Innern ihrer Brust, in dem deine Gedichte resonnieren. Es entsteht ein feiner geheimnisvoller Doppelklang, dem nachzuhorchen ich Lust habe – in beide Richtungen: in deine und in die von Slata, um diese Klänge zurückzuführen auf ihre Quellen. Die eine spielt Klarinette, scheint mir, die andere … was? Ganz anders die Besprechung von Birgit, die das Deine mehr von außen betrachtet und klug kommentiert. Und ich selbst? Aus den Textproben bleiben mir die ausfransenden Ränder der bewohnten Städte, wo verharschter schmutziger Schnee und dürftige Pflanzen die Schutthalden und zerbrochenen Menschendinge kaum überdecken und wo Menschen leben, von denen ich nichts weiß, und mir bleibt der Schaum an der Küste. Ich denke an Ovid oder vielmehr an die letzte Welt von Ransmayr: der klappernde Bus, der Maulbeerbaum, dessen Früchte in den Schnee fallen und ihn blutrot färben.
    Vor allem aber habe ich Lust, den kleinen Band selbst in die Hand zu nehmen, um deine Sprache, Pega, rein und unvermischt zu hören.

    Gefällt 2 Personen

    • Pega Mund schreibt:

      liebe gerda, hab vielen dank für deine ausführliche rückmeldung, für die verbindung zur „letzten welt“, die ich bewusst nicht hergestellt habe, aber – wer weiß – irgendwie vielleicht doch, sie leuchtet mir jedenfalls absolut ein!

      darf ich dir einen vorschlag machen? schreibe mir doch deine adresse (an PegaMund@web.de), dann schicke ich eine landschaft auf die reise nach griechenland. schließlich haben schon jede menge schnipsel den weg zu dir gefunden, da werden es reste von landschaft doch wohl auch schaffen … also, mich würde es freuen, wenn wir das so machen könnten!

      herzliche grüße: pega

      Gefällt mir

  3. baeckermoritz schreibt:

    Das ist gut, dieses knistern im offenen feld, wenn der schnee sich einmischt und die wehrlosen reste der landschaft verwischt. Ich bin zwar kein Germanist oder so, aber ich lese gerne solche Texte. Erinnert mich spontan an einen Text von Nico Bleutge, den ich mal gelesen habe. Allerdings habe ich dann ein wenig den Anschluss an die Lyrik verloren. Müsste ich mal wieder auffrischen. Es berührt einen einfach. Viele Grüße.

    Gefällt 1 Person

    • Pega Mund schreibt:

      danke für deine rückmeldung, moritz, freut mich sehr, dass du gern hier liest.
      ich finde, dass du auch sehr lebendig und auch berührend schreibst, ich lese deine impressionen aus dem alltag immer total gern, weil da viel atmosphärisches mit rüberkommt!

      liebe grüße richtung alb!
      pega

      Gefällt mir

  4. emhaeu schreibt:

    Prima! Nichts tut so gut wie Anerkennung und Erfolg! ….. denke noch darüber nach, wie Leben und Lehm zusammen gehen ….

    Gefällt 1 Person

    • Pega Mund schreibt:

      ja, anerkennung tut gut, da hast du recht, martin! 😊

      was leben und lehm angeht … es gibt für mich einerseits eine lautliche verbindung: leben – lebm – lehm, beim (schnellen, bissl schludrigen oder auch dialektal/regional getönten) sprechen schleift sich das leben richtung lehm ab.

      andererseits hat (laut schöpfungsgeschichte) gott den menschen aus lehm gemacht, welchem er seinen odem einhauchte und ihn dadurch zum leben brachte. wenn leben zu lehm wird, wäre das ein gegenläufiger prozess, also ein verfalls-oder sterbeprozess, und lehm auch als synonym für erde gebraucht („aus erde bist du und zu erde wirst du wieder“, 1.mose 3,19) …
      in diese richtung etwa gehen meine gedanken dazu.

      Gefällt mir

  5. wholelottarosie schreibt:

    Im Laufe der Zeit kann so ziemlich alles ausfransen, was einmal eine scharfe Kontur hatte.
    Seien es Systeme, Tischtennisplattenbeläge, Asphalt, Pinsel, Städte oder Fäden.
    Denn nichts ist für immer – alles verändert sich.
    Immerzu..
    Wie fleißig die Braut so voller Hoffnung sitzt, flickt und fädelt.
    Um etwas zu vervollständigen, zu reparieren und/ oder wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen.
    Aber ich denke, auch das wird vergeblich sein, denn auch das von ihr liebevoll Geflickte wird mit der Zeit wieder ausfransen.
    Liebe Pega, ich mag dieses Gedicht, dessen stille, Gänsehaut erzeugende Atmosphäre und Aussage.

    Gefällt 1 Person

leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.