stimmen JETZT: Nikolai Vogel – IRGENDWANN

Heute habe ich für stimmen JETZT einen Text von Nikolai Vogel (→ Wikipedia) ausgesucht, nämlich den in seinem letzten Vers wunderbar rätselhaft schwebenden Schlusstext IRGENDWANN seines jüngst erschienenen Bandes → Anthropoem.

Die 37 Gedichte in Anthropoem (lies auch: → Anthropozän) docken an am flüchtigen Alltagsmoment, an Sinneseindrücken: an weißen Socken, an schnellen Wolken, am leuchtenden Baum vor dem Fenster, an den Wespen über’m sommerlichen Isarkiesbett, am Lockdown-Ich, am Radfahren, an Gesichtern, die man nur einmal sieht, an den Kunstblumen im Flur des Hotelzimmers, am schwarzen Flachbildschirm, am Netzbrummen – an dem, was vergeht – an der porösen Zeit, an der Vergänglichkeit, an der Ewigkeit …

Du bist der Umschlagplatz heißt es im Gedicht WAS WIRD WAR, und: Die Zukunft mit der Vergangenheit tauschen / Kannst du nicht und passiert doch ständig. Unaufgeregte Gedichte sind es, beiläufig verhandeln sie große Fragen, zeigen, zählen auf, was ist, was sein könnte, balancieren, ziehen weite Bögen, bauen Brücken, betrachten und spiegeln lakonisch die Conditio Humana und die Welt, die einfach so / Ist, wie sie ist, und weiß doch keiner / Keine Ahnung, niemand, wieso.

Nikolai Vogel: *1971 in München, Schriftsteller und bildender Künstler. Finalist beim Open Mike 2004 und beim Ingeborg-Bachmann-Preis 2005. Bayerischer Kunstförderpreis 2007. Publikationen (Auswahl): Taubentext, Vogeltext (gemeinsam mit Anja Golob, hochroth 2018), Fragmente zu einem Langgedicht (gutleut verlag 2019), Vielzweckbuch (edition offenes feld 2021), Anthropoem (Black Ink 2021).
Webseite: www.nikolaivogel.com

2020 haben Nikolai Vogel und ich im Rahmen der Münchner Kooperationen einen Text geschrieben, den wir dann im Januar 2021 als Poetryclip umsetzten.
Text und Video siehe
hier:Signaturen-Magazin

Über Pega Mund

... denkt, lebt, tanzt, arbeitet, schreibt, liest, lacht, fragt, weint, singt ...
Dieser Beitrag wurde unter have a fine book, poems abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu stimmen JETZT: Nikolai Vogel – IRGENDWANN

  1. bernhard1965 schreibt:

    Hi Pega,

    es ist interessant, wie die Bloggercommunity einem den Horizont erweitert 😀 Bin von Natur aus nicht so Wortbegabt.

    LG Bernhard

    Gefällt 1 Person

  2. wholelottarosie schreibt:

    Es gibt immer ein irgendwann.
    Irgendwie.
    Irgendwo.

    Gefällt 1 Person

  3. kopfundgestalt schreibt:

    Auch Vergangenheit ist Leben

    Gefällt 1 Person

  4. Es kommt immer darauf an, wie weit man sich in Worten verlieren möchte – oder auch finden möchte

    Gefällt 1 Person

  5. kopfundgestalt schreibt:

    Niemand sagt, dass da nichts war…vielleicht ist das alles noch eingeschrieben im Wirrwar der blossen Energie, bis auch die dann verlischt. Nach Trillionen trillionen trillionen Jahren…

    Gefällt 1 Person

leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.