dicke möwen, flinke schwalben: ankommen im camping

… hymer dethleffs knaus quechua high-tech satellitenschüsseln komfortabel wie daheim perfektionierter plastikhausrat braun und braun gesonnte haut und fleisch und fleisch gegrillt in mengen speck und bauch die möwen essensrestgemästet dick im waschhaus flink und zierlich schwalben ein und aus die reinemachefrauen mehrmals täglich ach wie sauber hier das mittelmeer kein plastik schwimmt kein totes … ding … in fetzen sprachgewirr holländisch französisch deutsch kroatisch italienisch polnisch englisch noch- und nochmal die geschichten von der anfahrt wo man herkommt was man vorhat kochen essen wie das wetter dass die sonnenuntergänge wirklich immer wieder wunderbar sind später still der gute mond die güldnen sternlein prangen hoch und … psst … schon schläft der menschenzirkus unter alten eichenbäumen die tags geduldig schatten schenken sitz ich da ich sag nix frag nix lausche taste schreib demütig diesdas auf dieweil mein sommerkleid sich auf der leine bauscht …

<- prev: im august ein traum von ani
-> next: meer. blicke.

Dieser Beitrag wurde unter animal farm, selfies aus dem kapsalong, trail, travel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu dicke möwen, flinke schwalben: ankommen im camping

  1. Ulli schreibt:

    Liebe Pega, ich schmunzel gerade über „Gretchenzeux“ und hatte Freude an deinen Zeilen, die mir das Urlaubsflair am Mittelmeer nahe bracht- wobei das Mittelmeer für mich gerade weniger für Plastik steht als für viel Leiden, da wird ein sich bauschendes rotes Sommerklei fast zu einer Hoffnungsfahne!
    Herzliche Sommerabendgrüße an dich, Ulli

    Gefällt 1 Person

    • Pega Mund schreibt:

      liebe ulli,
      hab vielen dank für deine zuschrift, dein schmunzeln zum gretchenzeux freut mich und ich bin froh um deine anmerkung zum mittelmeer, ja, das steht für großes leid und leiden, das ist auch mir sehr bewusst.
      ich bemerke allerdings, wie hier, in dieser urlaubsenklave, gerade dieses thema in den gesprächen ausgespart, vermieden wird, so dass ich auch nicht direkt darauf hinweisen wollte in meiner kleinen abtastung, sondern nur eine indirekte spur legen wollte, ex negativo sozusagen, durch die betonung der besonderen sauberkeit und durch den hinweis, dass kein plastik und kein „totes ding“ hier schwimme.
      für mich ist es (und war es auch die vergangenen sommer schon) tatsächlich ein dilemma, hier zu sein: weil mir eben so vieles durch den kopf geht an diesem andererseits wirklich schönen, auch sehr friedlichen platz; weil ich mir der brüche und verwerfungen bewusst bin und dennoch so gerne hier sein mag … dass du das flatternde rote kleid in zusammenhang mit einer hoffnungsfahne bringst: das tut mir im innersten gut!
      herzensgrüße an dich: pega ❤

      Gefällt 1 Person

      • Ulli schreibt:

        Liebe Pega, so hatte ich deine Zeile verstanden und freue mich nun dich nicht missverstanden zu haben.
        Wenn ich weiter denke,dann frage ich mich gerade, ob es überhaupt noch einen Flecken Erde gibt, der nicht „unbelastet“ ist. Die schöne Natur, das tiefe Meer, beide tragen eine Menge Erinnerungen in all den zig Millionen Jahren – es war Terzani, der auf einem seiner letzten Spaziergänge zu seinem Sohn sagte, dass für ihn alle die Böden über die er je gegangen ist und auf diesem, auf dem er gerade stand, ein einziger Friedhof sei…“
        So, nun aber genieße diesen schönen Ort und die Ferien, du Liebe,
        herzlichst, Ulli

        Gefällt 1 Person

  2. Pingback: meer. blicke. | Pega Mund : driftout

leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.