Dennis Hopper liest ein Buch

Dennis Hopper, hier als in unkonventioneller Pose Lesender abgebildet, wird in der Regel wohl doch eher mit dem Film EASY RIDER in Verbindung gebracht als mit p++DennisHopperackenden Fotografien. Die Exponate seiner ersten großen Foto-Ausstellung von 1969 waren 2012 in Berlin im Gropius-Bau zu sehen – ein spektakuläres Konvolut von über vierhundert Vintage-Fotografien, entstanden in den 1960er Jahren, dann verborgen und vergessen und erst nach seinem Tod 2010 wieder ans Licht gekommen.

Der Fotograf Dennis Hopper beobachtet enthusiastisch, voller Neugierde und mit großem Einfühlungsvermögen; er sucht den essentiellen Moment, transformiert in Bildern von großer Schönheit und Stille den Abstrakten Expressionismus der Malerei in die Sprache der Fotografie.

Hopper hält die Genies, die Ikonen seiner Zeit mit der Kamera fest: Schauspieler, Künstler, Musiker, Familie, Hells Angels, Hippies. Er fotografiert in Los Angeles, New York, London, Mexiko, Peru, zeigt das Street Life in Harlem, Friedhöfe in Mexiko, die Stierkämpfe von Tijuana, begleitet Martin Luther King auf dem Marsch von Selma nach Montgomery/Alabama, porträtiert Robert Rauschenberg, Andy Warhol, Paul Newman, Jane Fonda.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter people, reading abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Dennis Hopper liest ein Buch

  1. saetzeclaudio schreibt:

    Auch ein sehr guter Maler!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s