Edith Södergran – Glückskatze

Edith Södergran, am 04.02.1892 in St. Petersburg geboren, wächst teils in Russland, teils in Finnland auf, wo sie, seit 1908 an Lungentuberkulose erkrankt, schließlich auch ihre letzten Lebensjahre verbringt und am 24.06.1923 stirbt.
Södergrans Muttersprache war Schwedisch, das Deutsche und Russische ihre Umgangssprachen. Fünf Gedichtsammlungen und einen Band mit Aphorismen hat Edith Södergran veröffentlicht. Ihr Werk wird allgemein als der Beginn der Moderne im Norden gesehen, sie gilt als Wegbereiterin des Expressionismus in Schweden und Finnland:
„Jedes Gedicht wird die Zerreissung eines Gedichts sein …“

++EdithSoedergranGlueckskatze_1000
Edith Södergran mit ihrer dicken Glückskatze im Arm.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter animal farm, poems abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Edith Södergran – Glückskatze

  1. Graugans schreibt:

    Herzlichen Dank für das Merkmal einer Vergesenen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s