sehfeldrand, wegrand, camomilla bastarda

<- prev: schauplätze                                              ferien jetzt (1): next ->
auf einem unserer letzen spaziergänge im juli 2013 fanden ani und ich diese hundskamille am wegrand: ackerwildkraut, archäophyt; kulturbegleiter, versauerungszeiger.
das privileg der entschleunigung, muße, achtsamkeit für die randzonen des sehfelds: immer anis geschenk an mich, wenn wir unterwegs waren. – heute, jetzt, am wochenende, da es etwas stiller und leichter ist als an den angespannten, arbeitsreichen werktagen, merke ich, wie traurig – wie traurig ich bin.
mit wem soll ich denn die schönheit der unkräuter loben, wenn nicht mit ani?
bald jährt sich ihr sterbetag …

+2013-07-13 16.31.58aCamomillaBastardaAckerHundsKamille

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter trail abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu sehfeldrand, wegrand, camomilla bastarda

  1. Pagophila schreibt:

    …dann schließt sich der Jahreskreis. Eine wichtige Wegmarke…

    Gefällt mir

  2. PegaMund schreibt:

    ja, so ist es: eine wichtige wegmarke, eine engstelle, schwer zu passieren, unumgänglich, tröstlich auch … danke für dein vorbeischauen, pagophila; und sieh es mir nach, dass ich so verzögert reagiere.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s